Jahre in Ecuadors Botschaft : Assange wurde im Exil zweimal Vater – Verlobte bittet um Freilassung

Avatar_shz von 12. April 2020, 10:39 Uhr

shz+ Logo
Wikileaks-Gründer Julian Assange versteckte sich sieben Jahre und bekam in der Zeit zwei Kinder.
Wikileaks-Gründer Julian Assange versteckte sich sieben Jahre und bekam in der Zeit zwei Kinder.

Eine Juristin fürchtet wegen der Corona-Pandemie zunehmend um sein Leben – sie soll auch gemeinsame Söhne mit ihm haben.

London | Wikileaks-Gründer Julian Assange ist während seines siebenjährigen Asyls in der Botschaft von Ecuador in London zwei Mal heimlich Vater geworden. Mutter der beiden inzwischen zwei und vier Jahre alten Jungen ist Stella Morris, ein Mitglied von Assanges Anwaltsteam. Sie seien seit 2017 verlobt und wollten bald heiraten, bestätigte die Anwältin am Sonnt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen