Drama in Nordrhein-Westfalen : Hund stirbt in heißem Auto – provokanter Zettel sorgt für Aufregung

shz+ Logo
In Jülich hat ein Hundehalter einen Hund im Auto eingesperrt. Das Tier ist tot. Dieser Zettel sorgt nun für Aufsehen.
In Jülich hat ein Hundehalter einen Hund im Auto eingesperrt. Das Tier ist tot. Dieser Zettel sorgt nun für Aufsehen.

Ein Hund ist in einem heißen Auto gestorben. Der Fahrer hat zudem einen provokanten Zettel hinterlassen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
25. April 2019, 16:39 Uhr

Jülich | Im Auto liegt ein lebloser Hund, auf dem Armaturenbrett ein Zettel: An alle Neugierigen! Es sitzt ein Hund im Auto, ich weiß das und es geht ihm gut! Jetzt kümmern Sie sich um ihre Sachen...

lüiJch | mI uAot lgiet ine olrsbeel nHdu, fua dme rArttetemnabur nei eetltZ:

mteTordz efir ine geeuZ in cJhüil nera-oieWsetl(fNndh)r dei ozPieil – hdoc üfr dsa Tier amk eejd Hlife zu t.päs tlegndnSuna raw se zru zsiitMgetta bei 52 draG rßpmnueaeeAttur nud eclsgnsseheno bncheeSi im gneWa reeesptgrni esw,enge ewi die Pilezio am enoargnsDt tm.eitlite

trhecueF ,uaennmrIn nehecgaeslb hbecSein

eiD rrehewFue ehba am twtmhicgtiatMo chon eien tehuibeoAsc senenggeailch dun t,uvehsrc ned unHd zu enib.eerf aD sei ads Trie ebra cnsho ott wg.seene reD erlH,ta rde äwrehnd des etsnsEiaz tfhet,uaauc gates der oeziliP, er beha dne duHn ziew tudneSn ruovz tmi saerWs os.tvgrre Au"ugdrnf der iiAftateusfnoiudn – ttmoeplk ferehcut ,annmnuIre nelbceesagh nebhiecS – mknae eib end Beaetmn orv rOt na dirsee hldnrSgueic eZelifw fa",u rltäerek ied ieo.zliP Geegn end 2i5Jeärgnh- aus itantegnH erwde unn wegne eVsroseßt egneg asd ezetetsghrTiuzsc mteltit.re

Dei zeliPoi erwnta rdnatuHeelh v,ador heir rTeei in orseesshnenlvc ngWea azucseüzrulnks. ie"D mnputerTaeer mi nreenIn nenökn lelnhcs tigesen cuah ieb chmnitverlei emnild .nßemeateAtrpruenu ueHdn nönnek isdee chtni ,lenuieacshg nneih hdrto ine gcizalsH,ht" ihße .se

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen