Rasche Ausbreitung : Johns Hopkins meldet 800.000 Corona-Tote weltweit

Avatar_shz von 22. August 2020, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Friedhofsmitarbeiter in Schutzanzügen tragen in Brasilien einen Sarg zu einem Grab auf dem Friedhof.
Friedhofsmitarbeiter in Schutzanzügen tragen in Brasilien einen Sarg zu einem Grab auf dem Friedhof.

Innrhalb von zwei Wochen ist die Zahl der Todesopfer um 100.000 angestiegen. Die meisten Todesfälle gibt es in den USA.

Washington | Seit Beginn der Corona-Pandemie sind US-Wissenschaftlern zufolge weltweit bereits 800.000 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben. Das ging am Samstag aus Daten der Universität Johns Hopkins in Baltimore hervor. Damit ist die Zahl der Todesopfer innerhalb von zweieinhalb Wochen, seit dem 5. August, um 100.000 angestiegen. Die Zahl der be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen