Eklat auf Frankfurter Buchmesse : „Ich rede nicht mit Nazis“: Weitere Autorinnen sagen Teilnahme ab

Avatar_shz von 20. Oktober 2021, 11:35 Uhr

shz+ Logo
Das Cover des Buches 'Schwarzes Herz' von der Autorin Jasmina Kuhnke.
Das Cover des Buches "Schwarzes Herz" von der Autorin Jasmina Kuhnke.

Jasmina Kuhnke sagte ihre Lesung auf der Frankfurter Buchmesse ab, weil dort auch der umstrittene Verlag Jungeuropa einen Stand hat. Jetzt folgen weitere Autorinnen ihrem Beispiel.

Frankfurt | "Ich rede nicht mit Nazis. Ich höre Nazis nicht zu. Ich lese keine Bücher von Nazis", schreibt Jasmina Kuhnke auf Twitter. Die Autorin veröffentlicht in dieser Woche ihr Buch "Schwarzes Herz" im Rowohlt Verlag und sollte daraus eigentlich auf der Frankfurter Buchmesse lesen. Doch diesen Auftritt sagte sie kurzfristig ab. Denn auf der Messe stellt auch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen