Voller Körpereinsatz in Köln : Hund hängt mit Leine in Stadtbahntür – Mann rettet ihn heldenhaft

Avatar_shz von 26. August 2021, 14:44 Uhr

shz+ Logo
In Köln hat ein Passant einen Hund vor dem Erstickungstod bewahrt. (Symbolbild)
In Köln hat ein Passant einen Hund vor dem Erstickungstod bewahrt. (Symbolbild)

Ein Jack Russell Terrier namens Jimmy hat sein Leben einem Kölner zu verdanken, der das Tier vor dem Erstickungstod bewahrte.

Köln | Als sein Frauchen eingeschlafen war, ist ein kleiner Hund in Köln allein aus einer Stadtbahn ausgestiegen und hat sich mit der Leine in der Tür der anfahrenden Bahn verfangen. Durch sein beherztes Eingreifen habe ein 34 Jahre alter Mann dem Hund "Jimmy" vermutlich das Leben gerettet, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Retter verletzt sich ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen