Zur Rückzahlung verurteilt : Hotel, Casino, Bordell: Mann verprasst falsch überwiesene 170.000 Euro

Avatar_shz von 24. August 2020, 14:27 Uhr

shz+ Logo
Einem Mann wurden 170000 Euro fälschlicherweise überwiesen.
Einem Mann wurden 170000 Euro fälschlicherweise überwiesen.

Einem Mann wurden fälschlicherweise 170.000 Euro überwiesen. Woraufhin er den unerwarteten Geldsegen verprasste.

Hannover | Das geht aus einem am Montag bekanntgewordenen Urteil der 4. Zivilkammer des Landgerichts Hannover hervor. Dabei half dem 30-Jährigen auch sein Einwand nichts, die Überweisung zwar erhalten, das Geld aber größtenteils für "Luxusaufwendungen" ausgegeben zu haben. 50.000 Euro wurden ihm gestohlen So soll er laut Gericht allein vom 24. bis 27. Juli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen