Hund, Katze, Goldhamster : Haustiere mit Corona müssen jetzt gemeldet werden

shz+ Logo
Für Corona-Infektionen bei Haustieren gilt künftig eine Meldepflicht.

Kostenlose Tests für Haustierbesitzer gibt es aber nicht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
03. Juli 2020, 20:56 Uhr

Berlin | Haustiere, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, müssen künftig den Behörden gemeldet werden. Das betrifft etwa Hunde, Katzen oder Goldhamster, Einer entsprechenden Verordnung stimmte der Bundesr...

Bierln | ,eerHtiuas dei hics tim mde vroasrnoCui eizrintif hb,ean üemssn gkütnif ned reBdhöne meletgde rnwdee. saD tretbfif atwe unHe,d tezanK odre hrdoesl,atmG renEi nenecrdeshpent eoundrgnVr mttemis der Btauernsd am rategiF uz. iZel ,sti adss dei netAnkgsuc nov enaesHutri besesr feosrhrtc reewnd a.nnk Dei ezTrrieät müeebenrnh edi udegMln ieb nde dszngiuteän n.ääineVretrmtre

hMer umz mh:eTa

oao-tserCsnT bie ersintaeuH nmüess ltessb zhelabt eewndr

isrBhe tsi unr e,nkbnat sdsa shic T,erei ovr lamle a,enzKt tmi dme isurV kstenecna n.nknöe sE btgi bera eenik wi,ineHes assd eis die athrienKk cuha an rhei tleHar rnegb.wieete Eein ,clhfitP mti Hdun dreo aezKt bie ienem dcrtaVhe zmu Tertairz uz nheg,e bitg se cn.hit ,ruN nwen ine eaäerrmntVti ned esTt at,norned enewrd ied oKetns obeümnen.rm erW isne sHautier riiwfgiell tneets eslnsa wl,il smus asd sbtsle bh.zenela

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen