Unterstützung für lokale Händler : Grüne fordern Einkaufsgutscheine: "Sonst bleiben nur Online-Ketten übrig"

Avatar_shz von 25. April 2020, 12:06 Uhr

shz+ Logo
Seit Montag dürfen wieder Läden mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern öffnen.
Seit Montag dürfen wieder Läden mit einer Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern öffnen.

In der Krise laufe vor allem der Online-Handel, das komme besonders großen Anbietern wie Amazon zugute.

Berlin | Zur Unterstützung des Einzelhandels in der Corona-Krise fordern Grünen-Politiker einen "Kauf-vor-Ort-Gutschein" für jeden Bürger in Höhe von 250 Euro. Der Gutschein solle nur im stationären Handel, für stationäre Dienstleistungen oder in der Gastronomie eingelöst werden können, geht aus einem am Samstag vorgestellten Positionspapier von Grünen-Bundest...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen