Klage von Copyshop-Mitarbeiter : Gericht: Atemwegsbeschwerden durch Tonerstaub keine Berufskrankheit

Avatar_shz von 06. März 2019, 12:14 Uhr

shz+ Logo
Das Gericht betont, nur in Einzelfällen gebe es einen direkten Zusammenhang zwischen Tonerstaub und Atemwegskrankheiten.
Das Gericht betont, nur in Einzelfällen gebe es einen direkten Zusammenhang zwischen Tonerstaub und Atemwegskrankheiten.

Weil er jahrelang täglich tausende Seiten kopierte, hätten sich seine Beschwerden verschlimmert, meint ein 63-Jähriger.

Darmstadt | Atemwegsbeschwerden durch Tonerstaub sind keine Berufskrankheit, weil der Staub nicht generell krank macht. Im Einzelfall können allergische Stoffe jedoch Erkrankungen der Atemwege verursachen, wie das hessische Landessozialgericht in Darmstadt in einer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen