Mysteriöser Fall in Gelsenkirchen : Gutachter: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke nur vorgetäuscht

shz+ Logo
Ein Mann soll das Mädchen bedroht haben und ihr einen unbekannten Stoff injiziert haben. Nun gibt es Zweifel an der Geschichte.
Ein Mann soll das Mädchen bedroht haben und ihr einen unbekannten Stoff injiziert haben. Nun gibt es Zweifel an der Geschichte.

Ein Unbekannter spritzt einer Schülerin eine unbekannte Substanz in den Körper und flieht. War das nur erfunden?

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. November 2019, 11:52 Uhr

Gelsenkirchen | Die Attacke mit einer Spritze auf eine 13-Jährige in Gelsenkirchen war von der Schülerin nach Angaben der Polizei wohl nur vorgetäuscht. Sie habe sich die Verletzungen selbst zugefügt, teilte die Polizei...

nriklcsenGehe | Die eAtkcta itm inree ztSiepr fua ieen ähgei3J1r- ni ncheelsrekGin rwa nov red lSiünhrec acnh gnbneaA rde Pzioeil hwol unr äogtutvs.erch Sei bahe ihcs ide neelVrnguzet btssel üzfg,gute eeitlt ied ioPielz am gareFti mt.i seiD ätnthe utegUcuhnensrn eines msRrehezineitsdc .gnebree chAu ieen usruugnthBletcun sie enoh Bduenf veen.ulfra ngduu"rAf red nneue tnsrnsekeinE dirw edi e3i-gJhr1ä deietrz eetnru bergta,"f eißh es rewiet ni nriee lieMtun.git rbeÜ sda ehlöcgmi iotvM erd hlinundJgeec wduer zuäcnhst tnschi nena.bkt

ieD lerSinhüc etaht gneeegab,n am rnrmtgvtotgDsiaoean auf renei Seßatr onv menei nMna itm meeni sseMer rdbtheo wondre zu n.sei Auf menie azpkaPrlt slol er hir ßahdsnelenic itm riene irepztS eeni neetbnaukn nzSsaubt rribteehcva e.nbha In ietkrfezeanm Duhtsce losl er cnoh "mNmure hs"ecS teasgg beahn dun dnan eofglnhe in.es Eni oweAnrnh echtbra sei ni ine aarheunnksK in red eä.hN

Die iiePlzo ttaeh onch ma taVitgmro neneki ilefZew raand s,enlgsea sdsa sei die lugiedScrenhn rde cdiheJngelun ürf thgfablua t.läh eniE nilomirsouEsnsmmkgitt haett ide ierbtA ueonfagmmne. eengW der anhegibncel rngeßuuÄ dse nMnaes tha dei ziolPie ni groSe, sads se cohn rieetwe feOrp bga deor eegnb .tknenö

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen