Mysteriöser Fall in Gelsenkirchen : Gutachter: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke nur vorgetäuscht

shz+ Logo
Ein Mann soll das Mädchen bedroht haben und ihr einen unbekannten Stoff injiziert haben. Nun gibt es Zweifel an der Geschichte.
Ein Mann soll das Mädchen bedroht haben und ihr einen unbekannten Stoff injiziert haben. Nun gibt es Zweifel an der Geschichte.

Ein Unbekannter spritzt einer Schülerin eine unbekannte Substanz in den Körper und flieht. War das nur erfunden?

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. November 2019, 11:52 Uhr

Gelsenkirchen | Die Attacke mit einer Spritze auf eine 13-Jährige in Gelsenkirchen war von der Schülerin nach Angaben der Polizei wohl nur vorgetäuscht. Sie habe sich die Verletzungen selbst zugefügt, teilte die Polizei...

hnciGsreeenkl | eiD tctAaek mti erine tiSpzre ufa ieen g1-3iärJeh in eeshceGrlinkn wra vno der üneirSchl hanc nnAebag rde ileoziP howl run su.eothgcträv Sei aehb ishc die zVgrnnleteeu tselbs zgtgeuüf, tetlie die elzioPi ma itraeFg tim. Dies thtenä Uetugnrcnsehun neeis intmiRdeseerzcsh eeegnr.b uchA ieen uuBclsnrtnuteuhg sie onhe endfuB ufranlv.ee u"fAdrnug dre unnee tenrsEnikesn drwi eid äei-g1r3hJ eidterz uneret rtbe"g,fa ißhe se eteirw ni eeinr guittenli.M Übre sda hgmiölec oMvit der negelcJhdnui rdwue scnutzhä tnchsi nketnab.

iDe iclrSüehn haett beenn,eagg am noatvriotgmtsgDeran fua ieenr Srßeta onv nmiee Mnan tmi menei seMsre ehrdtbo owendr zu ei.ns Auf meein lkzptraPa losl er rhi sleenhdißnac imt einre tzipSer niee bntnnekuae buzaStns reiatvrbceh nheba. nI afrzmiketene hcseDtu lsol er honc mmerN"u "echsS agsgte beahn und nand olefhneg sn.ei Ein Ahnweron brectah sei ni ein uraneasKkhn in rde .heNä

eDi Ploiiez tthae ohnc ma ogamitVrt inkene wiZfele ardan gn,aesesl dssa esi die ieehnlrcgdnuS edr hecJeinulgdn üfr gfalabuht t.hlä eEni tsnsmoiliomnmkusgErti tehat die beirtA aeuenmnm.ofg ngeeW edr gnelniabech rßungueÄ eds asennM hat eid Pliozei ni So,reg sdsa se chno eweietr erfOp bag erod eebgn nö.ektn

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen