Gelato Festival in Bologna : Gekürt! Das ist das beste Eis der Welt

Avatar_shz von 09. Dezember 2021, 11:45 Uhr

shz+ Logo
Ein besonderes Pistazieneis wurde in Italien zum besten Eis der Welt gewählt. (Symbolbild)
Ein besonderes Pistazieneis wurde in Italien zum besten Eis der Welt gewählt. (Symbolbild)

Auf einem Eisfestival in Italien wurde das beste Eis der Welt gekürt. Die beiden deutschen Teilnehmer konnten mit ihren Kreationen aus Physalis-Avocado und Edelweiss Ziegenjoghurt nicht überzeugen.

Bologna | Das beste Eis der Welt kommt laut der Jury der Gelato Festival World Masters aus Ungarn. Bei der Weltmeisterschaft in der italienischen Stadt Bologna vergaben elf Experten Gold für die Kreation "Pistachio Fruit" (Pistazie Frucht) von Adam Fazekas aus Budapest. Der Ungar habe die Jury mit Geschmack und seinem Präsentationsvideo "davon geweht", schrieben die Organisatoren des Wettbewerbs. Der zweite Platz ging an Carlo Guerriero aus der spanischen Hafenstadt Cádiz mit seinem knallig-bunten Eis "Cremoso al Vino Oloroso" (Creme auf Oloroso-Wein). Bronze holte der Italiener Marco Venturino aus dem norditalienischen Küstenort Varazze mit seiner etwas schlichter aussehenden Eis-Darbietung "Bocca di Rosa" (Rosenmund). Das Video des Gewinners aus Ungarn: Facebook Iframe Das Video des Zweiten aus Spanien: Facebook Iframe Das Video des Drittplatzierten aus Italien: Facebook Iframe Deutsche Kreationen gehen leer aus Deutschland ging bei der Eis-WM leer aus. Die Jury verkostete unter anderem die Kreation "Physalis-Avocado Sorbetto" von Giuseppe Cimino und "Edelweiss Ziegenjoghurt" von Claudia Trotta. Beide haben ihre Eisdielen in Deutschland – Cimino im baden-württembergischen Rastatt und Trotta in Wernigerode in Sachsen-Anhalt. Auch interessant: Das sind die besten Biere der Welt: Deutsche Marke top So machst Du Omas Buttergebäck, Kipferl und Makronen vegan Die Jury bewertete unter anderem den Geschmack und das Präsentationsvideo der Kandidaten. Zu ihr gehörte auch der Mannheimer Dario Fontanella, dem die Erfindung des Spaghetti-Eises zugeschrieben wird. Konzentriert löffelten die Eismeister die cremig-süßen Leckereien. Danach war Zeit für Fragen und Fachsimpeleien. Neben Cimino und Trotta traten in Gruppe drei fünf Kandidaten aus Italien und Katarina Rankovic aus Österreich an. 32 Teilnehmer aus 18 Ländern Warum sie gleich drei verschiedene Joghurt-Sorten für ihre Kreation verwende, wollte ein Juror von Trotta wissen. Ihre Antwort: Jeder Joghurt habe eigene Eigenschaften, die sie in ihr Eis bringen wollte den Geschmack des Ziegenmilch-Joghurts, die Konsistenz des Naturjoghurts und die "Cremigkeit" des griechischen Joghurts. Bei der Meisterschaft treten insgesamt 32 Eismacher aus 18 Ländern, darunter auch Brasilien, Japan, Thailand und Saudi-Arabien, in vier Gruppen an. Die Organisatoren hatten nach eigenen Angaben vier Jahre lang weltweit in Hunderten Events aus rund 3500 Kandidaten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgewählt, die in Bologna um den Titel kämpfen durften. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen