Extremismus : Gedenken an Münchner Anschlagsopfer

Avatar_shz von 22. Juli 2021, 14:52 Uhr

shz+ Logo
Markus Söder ehrt die Opfer des Anschlags.
Markus Söder ehrt die Opfer des Anschlags.

Vor fünf Jahren hat ein 18-Jähriger neun Menschen erschossen, die meisten hatten einen Migrationshintergrund. In München wurde ihrer jetzt gedacht.

München | Beim Gedenken an die Opfer des rassistischen Anschlags in München vor fünf Jahren hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zum Kampf gegen Hasskriminalität und Hetze aufgerufen. Der Rechtsextremismus wachse in der Gesellschaft wie ein Tumor, sagte er vor dem Olympia-Einkaufszentrum (OEZ), wo ein 18-Jähriger am 22. Juli 2016 aus Hass acht Ju...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert