Radikale Neuverfilmung : Feministische Sisi mit Susanne Wolff und Sandra Hüller

Avatar_shz von 21. September 2020, 17:59 Uhr

shz+ Logo
Karlheinz Böhm und Romy Schneider in Marischkas 'Sissi'-Trilogie.
Karlheinz Böhm und Romy Schneider in Marischkas "Sissi"-Trilogie.

Sandra Hüller und Susanne Wolff sind die Stars eines neuen Sisi-Films. Frauke Finsterwalders Konzept ist feministisch.

Berlin | Sisi wird neu verfilmt: Der Stoff, der Romy Schneider zum Star machte, soll dabei eine ganz neue Lesart bekommen. Dafür steht schon das Team hinter der Filmbiografie mit dem Arbeitstitel „Sisi und ich“: Die Regie übernimmt Frauke Finsterwalder. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Schriftsteller Christian Kracht, schreibt sie auch das Drehbuch. In gleicher A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen