BGH-Urteil : Geschenkt ist geschenkt? Ex-Partner muss Geld an Schwiegereltern zurückgeben

Avatar_shz von 18. Juni 2019, 10:47 Uhr

shz+ Logo
Die Redensart 'Geschenkt ist geschenkt' gilt nicht immer.
Die Redensart "Geschenkt ist geschenkt" gilt nicht immer.

Wenn eine Beziehung ungewöhnlich schnell in die Brüche geht, muss das Geld aber zurückgezahlt werden.

Karlsruhe | Der Bundesgerichtshof (BGH) sorgt für klarere Verhältnisse beim Umgang mit größeren Geldgeschenken der Schwiegereltern nach einer Trennung oder Scheidung. Der Ex-Partner muss seinen Anteil nur dann zurückzahlen, wenn die Beziehung ungewöhnlich schnell in die Brüche geht, wie aus einem am Dienstag verkündeten Urteil hervorgeht. In allen anderen Fällen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen