Klinikum Klagenfurt : Erste Therapien: Hilft Cannabis gegen Corona?

Avatar_shz von 23. Februar 2021, 14:17 Uhr

shz+ Logo
Österreichische Ärzte haben Cannabis in der Behandlung von Covid-19-Patienten angewandt.
Österreichische Ärzte haben Cannabis in der Behandlung von Covid-19-Patienten angewandt.

Intensivmediziner in Österreich haben Patienten, die am Coronavirus erkrankt sind, mit einem Cannabis-Produkt behandelt.

Klagenfurt | Das eine Medikament für die Behandlung von Corona-Patienten gibt es noch nicht. Ärzte am Klinikum Klagenfurt haben es nun mit einem Cannabis-Wirkstoff erprobt – offenbar mit Erfolg. So wirkt das Medikament Cannabidiol, kurz CBD, nennt sich der Wirkstoff, den die Ärzte am Klinikum in Klagenfurt den Patienten verabreichten. Das Cannabis-Produkt wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen