Stand der Wissenschaft : Corona-Langzeitfolgen für Herz, Lunge und Gehirn: Was wir wissen – und was nicht

Avatar_shz von 16. Oktober 2020, 06:20 Uhr

shz+ Logo
Die Frage, welche Langzeitfolgen eine Corona-Erkrankung auf Herz und Co. haben, beschäftigt zurzeit Forscher weltweit.
Die Frage, welche Langzeitfolgen eine Corona-Erkrankung auf Herz und Co. haben, beschäftigt zurzeit Forscher weltweit.

Wer 14 Tage nach seiner Corona-Infektion keine Symptome mehr aufweist, gilt als genesen – eigentlich.

Berlin | Planbare Eingriffe werden aufgrund der steigenden Corona-Zahlen verschoben, die zweite Infektionswelle rollt an. Hierzulande sind seit Beginn der Pandemie laut dem Robert-Koch-Institut 9710 Menschen in Folge einer Covid-19-Erkrankung gestorben, genesen sind 341.223 Menschen (Stand 15. Oktober). Doch was genau bedeutet in diesem Fall genesen? Weltweit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen