Experten sehen Probleme : Corona in Österreich: Verzögert sich die allgemeine Impfpflicht?

Avatar_shz von 10. Januar 2022, 15:01 Uhr

shz+ Logo
Eine Demonstration gegen die Corona-Impfpflicht am 9. Januar in Innsbruck, Österreich.
Eine Demonstration gegen die Corona-Impfpflicht am 9. Januar in Innsbruck, Österreich.

Österreich will zum 1. Februar eine allgemeine Impfpflicht gegen Covid-19 einführen, daran hält das Gesundheitsministerium fest. Doch die für die Umsetzung zuständige Organisation ELGA äußerte Zweifel an diesem Zeitplan.

Wien | Als erstes Land in Europa will Österreich eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus einführen. Laut den Plänen der Regierung unter Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) soll die Impfpflicht ab dem 1. Februar 2022 gelten. Der erste Stichtag zum Nachweis einer Impfung soll der 15. März sein. Einen solchen Stichtag, an dem ein zentrales Impfregister ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen