„Land der Denunzianten“ : Hausarzt soll trotz Symptomen weiterbehandelt haben – jetzt äußert er sich

Avatar_shz von 18. Februar 2021, 12:40 Uhr

shz+ Logo
Ein Hausarzt aus dem Landkreis Vechta in Niedersachsen soll trotz Corona-Symtpomen weiter behandelt haben.
Ein Hausarzt aus dem Landkreis Vechta in Niedersachsen soll trotz Corona-Symtpomen weiter behandelt haben.

Der Hausarzt weist die Vorwürfe entschieden zurück und prangert die Stimmung im Land an.

Vechta | Gliederschmerzen, Frösteln, milde Magen-Darm-Beschwerden: Als ein niedergelassener Hausarzt im Landkreis Vechta, Niedersachsen, Mitte Januar diese Symptome bei sich feststellt, glaubt er zunächst an einen leichten Magen-Darm-Infekt. Schließlich hatten sich in den vergangenen Tagen einige Patientinnen und Patienten mit ähnlicher Symptomatik bei ihm in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen