Alternde Bevölkerung : Chinas Geburtenrate fällt auf niedrigsten Stand seit 1978

Avatar_shz von 23. November 2021, 10:23 Uhr

shz+ Logo
Die Geburtenrate in China ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als vier Jahrzehnten gefallen.
Die Geburtenrate in China ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als vier Jahrzehnten gefallen.

Nach Jahrzehnten der Ein-Kind-Politik altert China rapide. Unerwartet wenige Babys werden geboren. Wohnraum, Ausbildung, Arztbesuche sind jungen Leuten zu teuer. Wie stark wirkt sich dann noch Corona aus?

Peking | Die Geburtenrate in China ist auf den niedrigsten Stand seit dem Ende der 1970er Jahre gefallen. Den Rückgang der Geburten um 18 Prozent auf zwölf Millionen im vergangenen Jahr erklärte das Statistikamt am Dienstag in Peking auch vage mit der Corona-Pandemie. Doch sehen Experten die hohen Kosten für Wohnraum, Bildung und Gesundheit in China und die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert