Kernkraftwerk in Taishan : Sorge um AKW-Panne in China

Avatar_shz von 15. Juni 2021, 09:00 Uhr

shz+ Logo
Taishan: Der französische Atomkonzern Framatome warnte vor radioaktiver Strahlung.
Taishan: Der französische Atomkonzern Framatome warnte vor radioaktiver Strahlung.

In einem chinesischen Atomkraftwerk sind bei der Kernspaltung erzeugte Edelgase in die Atmosphäre ausgetreten. Der beteiligte französische AKW-Bauer Framatome wandte sich bereits hilfesuchend an die USA.

Taishan | Der französische Energiekonzern Electricité de France (EDF) hat den Vorfall in einem Kernkraftwerk in China relativiert, an dessen Bau er beteiligt war. Der chinesische Betreiber des AKW in Taishan in Südchina habe "innerhalb der von der chinesischen Sicherheitsbehörde definierten Grenzwerte" kontrolliert Edelgase in die Atmosphäre abgegeben, sagte ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen