Veranstaltung unterbrochen : Bombendrohung beim AfD-Parteitag in Magdeburg

Avatar_shz von 19. Dezember 2020, 18:53 Uhr

shz+ Logo
Der AfD-Parteitag musste wegen einer Bombendrohung unterbrochen werden.
Der AfD-Parteitag musste wegen einer Bombendrohung unterbrochen werden.

Die AfD Sachsen-Anhalt hat ihren Parteitag in Magdeburg am Samstag wegen einer Bombendrohung unterbrochen.

Magdeburg | Die rund 400 AfD-Mitglieder verließen gegen 15 Uhr nach einer entsprechenden Aufforderung die Messehalle. Ein Polizeisprecher bestätigte den Eingang einer Bombendrohung. Mehrere Beamte und ein Sprengstoff-Suchhund suchten das Gelände demnach nach einer möglichen Bombe ab. Fündig wurden sie nicht. Nach zweieinhalb Stunden Zwangspause kehrten die Partei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen