143 Menschen an Bord : Schockmoment am US-Flughafen: Boeing 737 rutscht in Fluss

Avatar_shz von 04. Mai 2019, 10:08 Uhr

shz+ Logo
Nach dem Unglück wurden 21 Menschen in Krankenhäuser untergebracht.
Nach dem Unglück wurden 21 Menschen in Krankenhäuser untergebracht.

Ein Flugzeug bricht vom Marinestützpunkt Guantánamo auf Kuba auf, bei der Landung in Florida kommt es zu einem Unglück.

Jacksonville | Eine Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 ist auf einem US-Militärflughafen in Florida mit 143 Menschen an Bord von der Landebahn abgekommen und in einem angrenzenden Fluss gelandet. Alle Insassen hätten das Unglück in Jacksonville überlebt, teilten die örtliche Polizei und Jacksonvilles Bürgermeister Lenny Curry am Freitagabend (Ortszeit) über Twitte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen