Jugendlicher verhaftet : Blutbad an russischer Schule: Tat angeblich auf Telegram angekündigt

Avatar_shz von 11. Mai 2021, 09:51 Uhr

shz+ Logo
In Kasan betreuen Einsatzkräfte nach einem Angriff auf eine Schule Opfer und Hinterbliebene.
In Kasan betreuen Einsatzkräfte nach einem Angriff auf eine Schule Opfer und Hinterbliebene.

Acht Menschen, die meisten Kinder, sind an einer Schule im russischen Kasan Opfer eines tödlichen Angriffs geworden.

Moskau | In einer Schule in der russischen Republik Tatarstan sind mehrere Menschen getötet worden. Bei dem Angriff in der Großstadt Kasan waren am Dienstagvormittag nach offiziellen Angaben acht Menschen getötet worden – die meisten von ihnen Kinder. Die Staatsagenturen hatten zuvor elf Getötete gemeldet. Ein mutmaßlicher Schütze wurde festgenommen. Laut eine...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen