Weltraum : Bezos kündigt nach Trip ins All weitere Flüge an

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 03:13 Uhr

shz+ Logo
Oliver Daemen (l-r) aus den Niederlanden, Jeff Bezos, Gründer von Amazon und des Weltraumtourismus-Unternehmens Blue Origin, Wally Funk, ehemalige US-Pilotin, und Mark Bezos, Bruder von Jeff Bezos, stehen nach der Landung für ein Foto zusammen.
Oliver Daemen (l-r) aus den Niederlanden, Jeff Bezos, Gründer von Amazon und des Weltraumtourismus-Unternehmens Blue Origin, Wally Funk, ehemalige US-Pilotin, und Mark Bezos, Bruder von Jeff Bezos, stehen nach der Landung für ein Foto zusammen.

Eigentlich würde er gern sofort wieder ins All fliegen, sagt Amazon-Gründer Jeff Bezos. Wie andere Milliardäre wirft auch er ein Auge auf den Weltraumtourismus. Kritiker finden das verschwenderisch.

Van Horn | Nach dem Kurztrip von Amazon-Gründer Jeff Bezos ins All hat seine Raumfahrtfirma Blue Origin noch für dieses Jahr mindestens zwei weitere Flüge angekündigt. „Die Nachfrage ist sehr hoch“, sagte der 57-Jährige nach der Landung bei einer Pressekonferenz. „Wir gehen auf 100 Millionen Dollar in Ticketverkäufen zu.“ Nach den zwei Flügen noch in diesem J...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert