Schaden im vierstelligen Bereich : Betrugsverdacht in Friesland: Landrat wirft DRK aus Impfzentrum

Avatar_shz von 26. August 2021, 15:36 Uhr

shz+ Logo
Zivilpolizisten tragen vor dem DRK-Gebäude Kartons in ein Zivilfahrzeug der Polizei. In den Morgenstunden durchsuchten Beamte mehrere Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Friesland.
Zivilpolizisten tragen vor dem DRK-Gebäude Kartons in ein Zivilfahrzeug der Polizei. In den Morgenstunden durchsuchten Beamte mehrere Gebäude des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Friesland.

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat fünf DRK-Mitarbeitende im Visier: Ihnen wird vorgeworfen, bei den Abrechnungen des Impfzentrums in Schortens betrogen zu haben. Der Schaden soll vierstellig sein.

Friesland | Die Ermittlungsgruppe "Vakzin" der Polizei hat Donnerstagvormittag das Impfzentrum in Schortens, Geschäftsräume der Kreisverbände Jeverland und Varel-Friesische Wehde des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sowie Privatwohnungen von DRK-Mitarbeitenden durchsucht. Es geht um den Verdacht des Abrechnungsbetrugs durch Mitarbeitende der beiden Kreisverbände, wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen