Auch für Ärzte und Pflegekräfte : BMW will jetzt auch Atemschutzmasken produzieren

Avatar_shz von 08. April 2020, 20:18 Uhr

shz+ Logo
Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender der BMW AG.
Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender der BMW AG.

Sobald die Maschinen geliefert wurden, können 300.000 Masken am Tag hergestellt werden.

München | Auch der Autobauer BMW steigt in der Corona-Krise in die Produktion von Atemschutzmasken ein. "Wir können sehr bald schon mehrere Hunderttausend Masken am Tag produzieren", sagte BMW-Chef Oliver Zipse am Mittwoch in München. Die für die Produktion notwendigen Maschinen würden in den kommenden Wochen angeliefert, anschließend könnten bis zu 300.000 Mas...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen