Erster Untersuchungsbericht : Auslöser des Zugunglücks in Dänemark: Mehrere Auflieger waren lose

shz+ Logo
Bei dem Zugunglück auf der Brücke über den Großen Belt sind acht Menschen ums Leben gekommen.
Bei dem Zugunglück auf der Brücke über den Großen Belt sind acht Menschen ums Leben gekommen.

Acht Menschen kamen bei dem Zugunglück in Dänemark Anfang des Jahres ums Leben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. März 2019, 15:57 Uhr

Kopenhagen | Das schlimmste Zugunglück in Dänemark in den vergangenen 30 Jahren ist aller Wahrscheinlichkeit nach von einem unzureichend befestigten Auflieger ausgelöst worden. Bei insgesamt drei Aufli...

aonepKgneh | Dsa ihcsmlsmte üugnkcZulg ni aeDnmräk in nde geanengervn 30 Jahrne ist allre asilnkheicWhrcihet canh vno eimne erinhcdunezu fettgseineb rAuegeifl sgaöetusl dworn.e Bie sitemasgn idre ueflirgAne nisee ügseGzteru beah red isiumesugtfaBgensnsmhce afu ned eatgnnenosn nhegsewanTca cthni urongmßgndäse fnotii,nkuter eittel eid inhäsdec onsraemaikivismHo ma nsngrDaeto ni hiemr iflugänorve rrnthischeUgnucsutbe mi.t erD tfeiheg Wnid drnwhäe eds licndöhet rasfolVl auf dre kBceür büer den nGoerß Blte tkönen rewtmbiikt ,abehn sasd shic edr odretersv eiArulegf eds sgeuZ gesissreonl ehba nud mti emnei ngetmndnegkmeeone ssaaguezrigP nmgzsmßaoesneute e.is

:eeseetlWrin ahZl dre pdseoreTof in mhisdeänc ulSnhglzec hreöth ihsc ufa tach

Bie emd ggunükcZul fau der ecr-eSæktBblotrü – dme ceehntrssw ni knDämrae ites 9818 – rwane am 2. uaaJrn hcat enshneMc smu enLeb eommgkne ndu 61 eieewrt rvteeltz d.nwore teiserB iuertlmatbn cahn dme lückUgn war navod nenseguagag wnrdeo, assd eni vno mde ezütrguG gnealrfehebrale taahngäneenwLgasr mit med eenkemtmgnenegodn segas,zaPuirg in emd 113 ertgähsFa dun idre iBesguertamlntdigsez ,reanw okred.iellit

eueizristKgz rVteob onv nacenaheTgws

uZ mde pnttkuiZe aetth es hgtfei üreb mde oGrenß leBt eürtgmt.s emD hcreunbcntUesshtrigu zflgeuo hnuefr beied Zeüg mti ineem peomT onv drun 021 entlimroeK rpo edunSt.

Als knoaReit ufa asd lncükgU heatt dei ächedsni ardtrshrnbeopeTö nde ceauhrbG vno auf aTwcgeenanhs emoenrtnti hAknägewnLrn- nvdhrobrgüeee g,arttesun iessde btVoer täpsre areb eiwedr ogehaenbf.u itM aswgnaneeTch ökennn Gürzgeetü ömchhkelierm afreeultlgteSai nvo twesnLaga .otnnpitersrear eiD rAängehn ndreew ufa ide sgogWan denraelv ndu uradaf ecetrgis.h

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen