1000 Euro Belohnung : Aufruf zur Tötung eines Hundes per Flugblatt – Polizei ermittelt

In Karlsbad wurden Flugblätter verteilt, in denen zur Tötung eines bestimmten Hundes aufgerufen wurde. Foto: imago/Photocase
In Karlsbad wurden Flugblätter verteilt, in denen zur Tötung eines bestimmten Hundes aufgerufen wurde. Foto: imago/Photocase

1000 Euro verspricht ein Unbekannter demjenigen, der einen bestimmten Hund in Karlsbad tötet. Die Polizei ermittelt.

shz.de von
09. Oktober 2018, 10:54 Uhr

Karlsbad | Ein Unbekannter hat in Baden-Württemberg Flugblätter verteilt, in denen zur Tötung eines bestimmten Hundes aufgefordert wird. Ermittelt wird nun wegen Aufforderung zu einer Straftat, wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Karlsruhe sagte. Zuerst hatten die "Badischen Neuesten Nachrichten" darüber berichtet.

Zudem werde wegen Verleumdung ermittelt, weil als Verantwortlicher für den Aufruf in dem Flugblatt ein unbeteiligter Mann genannt worden sei. Dem Zeitungsbericht zufolge wurden die Flugblätter, in denen 1000 Euro für die Tat versprochen werden, in der Nacht zum Samstag in mehreren Straßen in Karlsbad bei Karlsruhe verteilt. Die Hintergründe waren zunächst unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen