Neue Alkohol-Wegfahrsperre : Betrunkene können sich bald nicht mehr hinters Steuer setzen

shz+ Logo
Betrunken Autofahren soll durch eine neue Alkohol-Wegfahrsperre bald nicht mehr möglich sein.
Betrunken Autofahren soll durch eine neue Alkohol-Wegfahrsperre bald nicht mehr möglich sein.

Eine Alkohol-Wegfahrsperre verhindert künftig, dass sich Betrunkene hinters Steuer setzen und losfahren können.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
08. November 2019, 19:54 Uhr

Brüssel | Die EU-Staaten haben endgültig eine Reihe verpflichtender Sicherheitssysteme für Neuwagen ab 2022 beschlossen. Die neue Regelung sieht zahlreiche neue Sicherheits- und Assistenzsysteme vor. Unter anderem...

lBüsrse | iDe -aaUtEeStn neabh tgülgneid enie ehRie deherepnitvrclf heiecttirSessehsym rfü wnaNgeeu ab 2022 eobs.lsnshce Dei eneu gRgleuen tehsi raehhclezi eune sehc-eiiStrh nud tmsstzAsisseynee .vor rnUte mereadn lslo se ni nelal nneeu geuFrazenh ieen norVigcruth rfü ned lsnusshAc nerie elgfrrekAphhooWasrl-e engb.e Die thngnEsudeci elfi ieb eeimn nreefTf red ansiF-eEzUniirtmn am rteFiga ni Bls.srüe iDe shcoitplei innghdEeucst cinezwhs dänreUtrlennh sed setP-mlnEraUa ndu der aeta-SnUEt arw rbeiets mi rüFjahhr lee.flgan

eD"sie unnee ntVcrehoifsr wdrene snu idbae ,lfneeh ied hlaZ dre rhostnreVkeet dun lrezwnereSchttve uaf edn aßnSrte edr EU hcehelrib uz igner,ev"nrr segta dre fhnieincs tieAsmnbetrrisi mioT kaHkra.a nndniaFl hat zrdieet nde Vsrziot erutn dne EaneSatt-U ien.n

Zcarleeihh enue sisaehftthrueeiSerc in eaguNwne

aNch ned neenu rrVitfenscoh msnüse aell une fnreuekvat gfrafrueezKtah ehlciearhz eune htreuhiiSessceaetrf nba.he Dauz egrnöeh m,sryntWseae die lfdenehe amremfeAksiutk ndu iiMdüegkt eenkr,nne und dei ttlielhcseSnt umz bEainu neire omnielhheklfnpoidcla rrgWse.erfeaph reduemAß soll es neine hpisaellUfdnernatce egb,en hlhicän riene oabxBlck ebi uFnleeu.ggz

ousAt und faeeeLrwing smeüsn lcstuzizhä se-mNotrb nud ssisteeuaaenzrtsSpsyehmtl na ordB eah.nb uAdßerme llos itm neeerweitt"r rabi"hplzeaKofluceecnsrpfhut die teusiGenhd udn dsa Lbene nov gßnFnäuerg dun aRdnrahfre sebsre tecügshzt wdn.eer

neeLs Sei chau: Zu uebktnnre frü edn toAhlk:etosl ahFrre lftlä ibe leonlrotK sau dem oAtu

Die misKEi-monsUo tateh ned asVorhgcl frü ihetrefeerShisatucs mi erennevgnga hrJa reteovglg. Aus rerhi Sicht nntnöek ibs zum aJhr 3802 drnu 0050.2 otkestrehreV ndu 4.00100 crheswe eVeegruztnln nvrmiedee nd.eerw iDe rehBdeö thürf 90 eozntrP arlel nfUläel ufa eenssiclhcmh aerneVsg üz.krcu tMi ned sedztneneeeuGränsg soll cauh edr Weg in neie heelfrsaro nfZtkuu tebegen ewe.ndr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen