zur Navigation springen

Technik : 65 Zoll für 14 000 Euro: Neuer Plasma-TV von Bang & Olufsen

vom

Dieser Fernseher ist so teuer wie ein Kleinwagen: Der dänische Hersteller Bang & Olufsen hat seinen neuen Plasmafernseher BeoVision 12-65 vorgestellt. Das Gerät kostet rund 14 000 Euro.

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 15:32 Uhr

Bang & Olufsen hat einen neuen Plasmafernseher präsentiert. Der BeoVision 12-65 ist 65-Zoll groß, verfügt über Full HD und 3D-Unterstützung. Zudem hat er einen Ständer mit eingebautem Motor, der das Display zum Zuschauer drehen und kippen kann. Ausgeliefert wird er mit dem BeoSystem 4, einem separaten Gerät in Receiver-Größe, das unter anderem die Bildberechnung übernimmt. Blu-ray-Player und andere Geräte werden an den kleinen Kasten und nicht direkt an den Fernseher angeschlossen - Der Kabelsalat soll sich dadurch in Grenzen halten.

Außerdem lässt sich der Fernseher über das BeoSystem 4 direkt mit den Boxen eines 5.1- oder 7.1-Systems verbinden, der Umweg über einen AV-Receiver entfällt. Der eingebaute Lautsprecher des BeoVision 12-65 fungiert dann als Center. Die viele Technik hat allerdings auch ihren Preis: Inklusive BeoSystem 4 kostet der neue BeoVision 13 995 Euro, mit dem motorisierten Standfuß werden sogar 15 495 Euro fällig.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen