Bundesamt für Strahlenschutz : 33 Jahre nach Tschernobyl: Pilze in Bayern immer noch radioaktiv belastet

shz+ Logo
Wildpilze in Bayern sind auch mehr als 30 Jahre nach Tschernobyl noch stark belastet.
Wildpilze in Bayern sind auch mehr als 30 Jahre nach Tschernobyl noch stark belastet.

Betroffen seien etwa Semmelstoppelpilze, Schnecklinge, Maronenröhrlinge, Elfenbein- und Braunscheibige.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
09. Oktober 2019, 21:12 Uhr

München | Mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einzelne Wildpilzarten in Bayern immer noch stark mit radioaktivem Cäsium belastet. Das teilte das Bundesamt für Strahlenschutz (B...

nühMnce | herM als rdei eeanzrJhth ahnc edr raetpstakrRtkoaeoh von rTonclhbesy dsin nlezeeni dniarzpieltWl in neByra remim nohc skart imt erdktivmaoai suäCim e.sbtetla saD tteeil sda emBatnusd rfü thushnzcSatrel B()fS am witMthoc m.ti ornefetBf iesne etwa peip,oezlpesmSelmlt ckngcneilS,he relgMhorra,nöneni le-Eifnbne udn bieBsrhe.giacnu

I"m ferEtmlalx htänlet enei eenlznie tzilMhea eierds izPle rmeh Csäim-u731 sla nma tmi nneaedr tenlLtnesmieb uas seltathfalnidwhrcric iknoutPdro in meien annezg harJ zu sich "nm,mit stgae Igne uilPa,ni insätPneidr sde Sf.B e"rW eesni ihcnlöeprse suSalnthbrgtaeeln os gigner ewi göimlch aethnl ecö,htm sltole umadr eekni skrta sltbneeate lraPtienz uas heörh natetbseel eninoeRg e.ssen"

Bneyra enhz Mal ihgftere bseatlte sal dre dNnoer

cbre,hVeruar dei iWzlilepd mi adenlH fu,eank sümenst ienek kdneneBe hhlscnhiitci ireen onheh aStgbntnhuleeasrl en,hba ad liWezdilp edn wtereznGr ovn 006 qeeBlcreu rop arKogmilm ssmearhicsF nhitc chisbeütenrer ,nfrdüe ßhie e.s iDe lhgntnuEia iwrd nvo red tnahlicem shwtgnlamenLbeeiructebü in hbeitonSrpc kroote.tlirln

ahcN emd upu-GrSea ni med fAettwkoramkr in erd Uekirna mi Jahr 6918 udrenw eid nenteanng eteGieb ni Berany zhen alM geifhert aeslttbe lsa ibswilsepeeeis scruaontdeNlddh. Dsa mC31äs-7iu sei nweeg nseeri atlzeriHswebt nov dunr 30 heJnar esbhri atew nru zru fäetHl zlearnlef.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen