Nach Drogenkontrolle : 19-Jähriger in Polizei-Gewahrsam kollabiert und gestorben

Avatar_shz von 07. März 2021, 12:38 Uhr

shz+ Logo
Ein 19-Jähriger, der im Gewahrsam der Polizei Delmenhorst zusammengebrochen war, ist im Krankenhaus gestorben. (Symbolbild)
Ein 19-Jähriger, der im Gewahrsam der Polizei Delmenhorst zusammengebrochen war, ist im Krankenhaus gestorben. (Symbolbild)

Ein junger Mann wird in einem Park aufgegriffen, er soll Drogen konsumiert haben. Nach einer Auseinandersetzung mit der Polizei nehmen die Beamten den 19-Jährigen mit zur Wache und ordnen eine Blutprobe an. Als der Arzt eintrifft, ist er tot.

Delmenhorst | Ein 19-Jähriger ist im Gewahrsam der Polizei im Delmenhorst (Niedersachsen) zusammengebrochen - und wenig später im Krankenhaus gestorben. Der junge Mann starb am Samstagabend, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Oldenburg sagte, eine Obduktion sei auf Antrag der Behörde vom Gericht angeordnet worden, Ergebniss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen