Staatsschutz ermittelt : 14 Autos bei Brandanschlag am Prenzlauer Berg in Berlin zerstört

<p>Rund um den Kollwitzplatz in Berlin sind in der Nacht zum Montag 14 Autos durch einen Brandanschlag beschädigt worden. Foto: dpa</p>

Rund um den Kollwitzplatz in Berlin sind in der Nacht zum Montag 14 Autos durch einen Brandanschlag beschädigt worden. Foto: dpa

Der Kollwitzplatz gilt als Touristenmagnet Berlins, jetzt brannten dort 14 Autos. Die Polizei nahm zwei Männer fest.

shz.de von
14. Mai 2018, 11:22 Uhr

Am Prenzlauer Berg in Berlin sind in der Nacht zum Montag 14 Autos bei einem Brandanschlag zerstört worden. Wie die Berliner Polizei mitteilte, wurden in der Nähe des Kollwitzplatzes drei Fahrzeuge in Brand gesteckt. Die Flammen griffen dann auf weitere Fahrzeuge über.

Eine Hundertschaft der Berliner Polizei nahm zwei 26-jährige Tatverdächtige fest. Der Staatsschutz hat inzwischen die Ermittlungen übernommen. Die Hintergründe des Brandanschlags sind noch unklar. Am Sonntag waren die von der linksautonomen Szene angekündigten "Chaostage" in Berlin zu Ende gegangen. Einen Zusammenhang zwischen dem Brandanschlag und den "Chaostagen" wollte die Polizei laut "Berliner Zeitung" aber nicht bestätigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen