Ehemaliger ASB-Mitarbeiter in U-Haft : Skandal beim Arbeiter-Samariter-Bund: Zehn Millionen Euro Hilfsgelder veruntreut?

shz+ Logo
Ein ehemaliger Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) soll zehn Millionen Euro veruntreut haben.
Ein ehemaliger Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) soll zehn Millionen Euro veruntreut haben.

Angeblich Hilfsgelder war das Geld für Flüchtlinge vorgesehen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
04. Mai 2019, 15:48 Uhr

Hannover | Ein früherer leitender Mitarbeiter des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) soll mehr Geld unterschlagen haben als vermutet. Es seien weitere Taten aufgedeckt worden, Hochrechnungen hätten eine Summe von zehn...

aHonnvre | niE erfhrrüe tnleeired eitarbeMrit dse sarSe-nbretiAre-iaBdermtu SBA() osll rhme Gedl crgenatnulseh nhbea las temvu.ert sE esnie eiewret nTtae datuegefck enw,dor cnnhuecHhnroeg ätenth eein uSemm onv zhen eiolnnMil Euro breegne, agtes eni Sherrcep erd wafattnhtcsaaaSslt aveHnrno am sgam.Sta vZoru eatht ldB""i übre ned lFla hteibc.ert lBginsa arwne edi lettErrmi onadv gaeugea,ngns asds dre ähreJi46-g 56, liMlenoin urEo nstaluehcrgen ht.a beaDi ggni es dem ietBrch gefzluo mu eergfilldsH für lFhtlcgie.nü

lEntutenirmg euardn cnoh an

erD lFal rwa Eedn rFeubar wdegnetnaro,bnek der Mann uwerd in nrenavHo faetr.hevt Ncah gbeAann esd dBehrpscröresenhe tsitz dre 4-6heirgJä tärnndrevue in ehsfnuntUauhc,tgrs rnaUeletgn eüwnrd twiree rgtsteea.uwe Ukarnl sie ochn, nwan die mnlEringuett shsanelgocseb edenrw nnn.öket

kvieFti eRuchngen slgtelte

"Es tshbeet der gdrnednie Tevat,trchda dsas erd nMan veftiki eceRnuhgnn elsltgte ,"aht tgaes tOawrstlasabntae sTmoha gniKel im brua.erF erD MeSrbaritBAte-i esrttbeei ied rVrüewfo. eiB ueuDunhrnhsccg mi muRa anHreonv raenw rhcazlehei tgernDertäa nud nUretlngea hegllsrtesitce rwdo.en eDr SBA tteah dem eietrrMtiba ührrfene anenbgA zfeuolg ngtküdgi.e re"D ASB iwrd sndsrtbesäeihlcltv cfulgmilvonhlä rekenproeoi dun tentsrtztüu eid eörcebhndlih ,tentm"ligEnur sateg üeueersdcBshgsftrhfnä ilcrhU Bcauh eEnd rea.urbF

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen