Konflikte : Obama kämpft für Ünterstützung seiner Syrienpläne

Barack Obama befürchtet, nicht alle Kongress-Mitglieder auf seine Seite ziehen zu können. Alexei Danichev/Pool
Barack Obama befürchtet, nicht alle Kongress-Mitglieder auf seine Seite ziehen zu können. Alexei Danichev/Pool

shz.de von
08. September 2013, 09:55 Uhr

Der Einsatz von Giftgas müsse bestraft werden, fordert Obama. Das sehen Parteifreunde, politische Gegner und europäische Verbündete genauso. Nun wirbt der US-Präsident vehement für ein Ja des Kongresses zu einem Militärschlag gegen das syrische Regime.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen