Konflikte : Obama hält Moskau in der Syrien-Krise Versagen vor

Vladimir Putin und Barack Obama bleiben in der Syrien-Frage vorerst uneinig. Alexei Nikolsky
Vladimir Putin und Barack Obama bleiben in der Syrien-Frage vorerst uneinig. Alexei Nikolsky

shz.de von
04. September 2013, 08:27 Uhr

Die erste Hürde hat Obama genommen: Mit knapper Mehrheit stimmt ein Ausschuss im US-Senat für die Entscheidung, militärisch gegen Syrien vorzugehen. Obama kann mit Rückenwind aus Washington das Thema Syrien beim G20-Gipfel angehen. Im Streit um den mutmaßlichen Giftgasangriff nehmen die Spannungen allerdings zu. Dem G20-Gipfel in St. Petersburg droht Stillstand.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen