Innere Sicherheit : Weniger Reichsbürger mit Waffen-Erlaubnis

shz.de von
11. August 2018, 08:31 Uhr

Laut dem Verfassungsschutz ist die Zahl der Reichsbürger mit Waffenschein gesunken. Ende Juni hatten 920 Szene-Mitglieder eine Erlaubnis Schusswaffen zu führen - Ende März waren es noch 1.200, 2017 sogar 1.650. Die Sicherheitsbehörden hatten in den letzten Monaten verstärkt Reichsbürgern Waffenscheine entzogen. Der Verfassungsschutz wertet die gesunkenen Zahlen zwar als Erfolg, warnt aber: der Grad der Bewaffnung sei nach wie vor hoch, die Zahl der Reichsbürger und Selbstverwalter steige außerdem an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert