Kriminalität : Polizei geht in Berlin von Unfall mit Fahrerflucht aus

shz.de von
11. November 2017, 11:12 Uhr

Nachdem in Berlin ein Mann mit einem Mietwagen auf einen Fußweg gerast ist, geht die Polizei nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel von einem «Verkehrsunfall mit Fahrerflucht» aus. Er sagte der Deutschen Presse-Agentur, weitere Spekulationen würden sich verbieten, momentan spreche nicht viel für einen Anschlagsversuch. Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers lägen noch nicht vor. Ermittler hatten die Wohnung des Mannes durchsucht, der den Mietwagen geliehen hatte. Er wurde zuhause nicht angetroffen. Die Beamten stellten Beweismittel sicher.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert