Gemeinschaftswährung im Baltikum : Lettland führt den Euro ein

Der Euro: gemeinsame Währung von nun 18 Ländern
Der Euro: gemeinsame Währung von nun 18 Ländern

Das derzeit wachstumsstärkste EU-Land führt den Euro ein. Damit gehört der lettische Lats der Vergangenheit an - und un 18 Länder haben die gemeinsame Währung.

shz.de von
31. Dezember 2013, 15:16 Uhr

Kurz vor der Euro-Einführung in Lettland haben mehrere EU-Staats- und Regierungschefs das baltische Land als neues Mitgliedsland der Eurozone begrüßt. Ein ganz herzliches Willkommen im Euroraum, Lettland, sagte zum Beispiel Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Lettland führt mit dem Jahreswechsel als 18. EU-Land den Euro ein und löst damit seinen heimischen Lats ab. Lettland konnte seine tiefe Krise durch harte Spar- und Reformmaßnahmen überwinden und ist im Moment das wachstumsstärkste EU-Land.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen