Gesellschaft : Kinderschwund - Bürgermeister will Viagra verteilen

shz.de von
24. Mai 2019, 07:50 Uhr

Der Bürgermeister eines Dorfes in Frankreich will drohendem Bevölkerungsschwund entgegenwirken. Er habe vorgeschlagen, in der Gemeinde die Potenzpille Viagra verteilen zu lassen, erklärte der Bürgermeister von Montereau, Jean Debouzy, der dpa. Damit wolle er die Bewohner zur Produktion von mehr Kindern anregen - denn Montereau und die Nachbargemeinde La Cour-Marigny im Département Loiret südlich der Hauptstadt Paris haben ein Nachwuchsproblem. Es gebe nicht genügend Kinder, um künftig alle Schulklassen zu füllen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert