Lebensmittel : Kabinett beschließt Pläne für weniger Lebensmittelabfälle

shz.de von
20. Februar 2019, 14:20 Uhr

Die Bundesregierung will die Lebensmittelabfälle in Deutschland verringern. Wirtschaft und Verbraucher sollen dafür stärker einbezogen werden. Das sieht eine Strategie von Ernährungsministerin Julia Klöckner vor, die das Kabinett jetzt beschlossen hat. Vorgesehen ist unter anderem, mit Unternehmen, Verbänden, Ländern und Wissenschaft konkrete Maßnahmen auf freiwilliger Basis zu erarbeiten - zum Beispiel bei Lieferprozessen oder mit passenderen Portionsgrößen in Restaurants.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert