Kriminalität : Eine Festnahme bei Razzia gegen organisierte Kriminalität

shz.de von
22. Mai 2019, 12:46 Uhr

Bei der Großrazzia gegen die irakisch-syrische Organisation «Al-Salam-313» hat es eine Festnahme gegeben. 800 Polizisten hätten 49 Objekte in Nordrhein-Westfalen durchsucht, sagte Landesinnenminister Herbert Reul in Düsseldorf. Bei acht Objekten seien Spezialkommandos der Polizei eingesetzt worden. Bei den Durchsuchungen wurden nach Reuls Worten Falschgeld, Drogen, Computer, Handys und Datenträger beschlagnahmt. Beschuldigt würden insgesamt 34 Personen überwiegend aus dem Irak und Syrien.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert