zur Navigation springen

Internet-Hit : Wie im Thriller: Lachen ohne Lächeln

vom

„Laughing without Smiling“ heißt ein skurriler Trend im Internet. Die Spielregeln? Sich vor laufender Kamera kaputtlachen – ohne mit der Lippe zu zucken.

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“, sagte Charlie Chaplin. Das Lachen vereint die Menschen wie das Internet – obgleich ihrer Herkunft. Meist signalisiert es Heiterkeit, doch wir wissen spätestens seit Alfred Hitchcock, dass es kann auch das Böse verkörpern kann.

Ausgerechnet im Web, der digitalen Prärie der Lach-Akronyme „Rofl“ und „Lol“, sind lachende Gesichter gerade gar nicht gern gesehen. Der Grund dafür ist das durchgedrehte Video-Selfie-Spiel „Laughing without Smiling“. Hierbei ist Kichern Pflicht, die Mine bleibt aber starr – man ist gewissermaßen boshafter Sieger und Gelackmeierter in Personalunion. Eine skurrile Angelegenheit mit Unterhaltungswert, die zur Selbstversuchen einlädt.

Die Aufgabe setzt einiges an Schauspieltalent voraus: Beängstigend und belustigend zugleich halten die Besten ihr versteinertes Gesicht in die Kamera: Ohne mit der Lippe zu zucken schnattert, kichert und gackert es aus ihren Hälsen. Ein Lachen ohne Lächeln kann wahrlich angsteinflößend sein. „Zeig es deinen Kindern und sie werden nie mehr schlafen“, schreibt ein Kommentator, dem die Sache gar nicht behagt. Andere fühlen sich von der Mischung aus Ekel und Albernheit prächtig unterhalten und kriegen gar nicht wieder ein : „Lol (ohne Lächeln)“.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2014 | 09:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen