Konkurrenz für Instagram : WhatsApp bekommt Filter für Fotos

Macht Facebook sich selbst Konkurrenz? WhatsApp soll eine Funktion bekommen, die eigentlich typisch für Instagram ist.

shz.de von
11. Mai 2017, 13:18 Uhr

Nachdem Facebook sich regelmäßig auch von Funktionen externer Konkurrenten wie Snapchats „Stories“-Funktion für die eigenen Produkte - in diesem Fall Instagram - inspirieren lässt, kupfern die Produkte nun anscheinend auch untereinander ab. Aktuell in Aussicht: ein Filter für Fotos, Videos und Gifs im Messenger WhatsApp nach dem Vorbild des Facebook-Fotodienstes Instagram. Das berichtet giga.de unter Bezugnahme auf den Insider-Kanal  WABetaInfo bei Twitter. Offiziell bestätigt ist dieses Vorhaben noch nicht.

Fotos und Videos können in WhatsApp bereits jetzt schon mit Texten versehen werden. Andere Bildbearbeitung ist bislang nicht direkt in der App möglich, sondern erforderte den Einsatz eines Bildbearbeitungsprogramms auf dem Smartphone. Das soll sich nun ändern.

Wann und in welchem Umfang die neue Funktion ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt.

Während die WhatsApp-Nutzer sich über die neue Funktion freuen dürften, ist unklar, welche Auswirkungen diese Kopie auf die Instagram-Nutzung haben. Der „Stories“-Klon bei WhatsApp werde inzwischen von über 175 Millionen Nutzern täglich verwendet. Das freut Facebook. Aber da hat man ja auch extern nach Nutzern gefischt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen