zur Navigation springen

Weihnachtswetter : #warmnachten: Twittern über Freibad, Grillgut und hitzefrei

vom

Von weißen Weihnachten zu träumen macht nicht wirklich Spaß. Die Netzgemeinde nimmt die Dezember-Hitzewelle mit Humor.

Twittern übers Wetter - das geht immer. Und während man aufs Christkind, den Weihnachtsmann oder die Weihnachtsgans wartet, kann es manchen etwas langweilig werden. Weinen übers Wetter? Bringt nichts. Die Lösung an Weihnachten 2015: der Hashtag #warmnachten bei Twitter.

Eine Auswahl vom Heiligabend:

Gerade zu Weihnachten stellt sich ja oft Nostalgie ein, die gerne in einem „Früher war alles besser“-Lamento mündet.

Praktische Tipps gibt es aber auch. Zum Beispiel zum Thema Ungeziefer.

Oder zur Rasenpflege.

Allergiker sollten ebenfalls aufpassen.

Oder zu allgemeinen Fragen, die sich eben bei zweistelligen Temperaturen stellen.

Natürlich stellt sich die Frage nach dem Warum? Dieser Twitter-Nutzer macht es wie De Maizière im November.

In diesem Jahr wütet „El Niño“ besonders heftig - ist er am Ende schuld daran, dass es hier so warm ist? Nein, sagt der Kieler Klimaforscher Mojib Latif: „,El Niño' führt bei uns zu eher zu kälteren Wintern.“ Und auch auf die Frage, ob er durch den Klimawandel verstärkt wird, antwortet der Wissenschaftler vorsichtig: „,El Niño' ist ein natürliches Klimaphänomen", so Latif. „Es könnte aber durch den Klimawandel verstärkt werden.“

Mehr Aktuelles von #warmnachten finden Sie hier:

           

           

         

 

zur Startseite

von
erstellt am 24.Dez.2015 | 15:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen