zur Navigation springen

Foto-Apps : Vom Schnappschuss zum Top-Bild

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Apps machen Smartphone-Fotos schön und begehrenswert. Diese Tools holen das Optimum aus den Bildern.

Hamburg | Wer wegen der schwachen Qualität einer Smartphone-Kamera die Nase rümpft, unterschätzt die Leistung von Foto-Apps. Die pfiffigen Werkzeuge für Amateur-Fotografen verwandeln selbst misslungene Aufnahmen in gute Fotos und Top-Bilder sogar fast in Meisterwerke. Nervige Bildfehler wie blasse Farben oder ein schräger Horizont gehören somit der Vergangenheit an. Die Bildverarbeiter liefern erstaunlich gute Resultate. Das hört sich zwar an wie Zauberei, funktioniert in der Praxis aber kinderleicht. Nur von den vom Smartphone-Hersteller vorinstallierten Foto-Apps sollte sich der Hobby-Knipser nicht zu viel versprechen. Sie genügen eher einfachen Ansprüchen.

Glücklicherweise warten in den App-Stores jede Menge Tools, mit denen sich viel mehr anstellen lässt – oft sind die Anwendungen sogar gratis. Das Wichtigste dabei ist: Die Apps müssen schnell verständlich und einfach zu bedienen sein.

Diese preisgekrönte App bietet einen sechsfachen Digitalzoom, einen Nachtmodus und gute Möglichkeiten zur Nachbearbeitung von Aufnahmen. Lob verdient die sehr große Anzahl an Filtern. Sprache: Englisch; Betriebssysteme: Android, iOS, Windows Phone
Preis: gratis

> www.camera360.com


Diese beliebte Software widmet sich der Fotokorrektur. Sie entfernt zum Beispiel rote Augen oder stellt Objekte frei. Per Fingertipp wandelt sich ein Foto flugs in Schwarzweiß oder tönt in allen Regenbogenfarben. Mit dabei sind auch: Zuschneiden, Ausrichten, Drehen und Spiegeln. Zusätzliche Funktionen können via In-App-Kauf hinzugefügt werden. Dank Facebook-Anbindung lassen sich die Meisterwerke schnell mit den Freunden teilen.
Sprache: Deutsch; Betriebssysteme: Android, iOS, Windows Phone; Preis: gratis

> www.photoshop.com


Wer sich noch an das Polaroid-Zeitalter erinnert, dürfte vielleicht an dieser App Gefallen finden. Die Anwendung verwandelt Fotos nämlich in Polaroid-Aufnahmen. Dazu gehört natürlich auch der typische weiße Rahmen, aber auch in puncto Helligkeit und Farbe werkelt die App fleißig an den Fotos herum.
Sprache: Englisch; Betriebssystem: iOS; Preis: 1,79 Euro

> www.bananacameraco.com

Diese clevere App hebt einzelne Bereiche hervor. So einfach geht’s: Zuerst ein Bild in Schwarzweiß umwandeln, anschließend per Maske die Farbe wieder ins Bild malen. Das Fotowerkzeug zeigt die Auswahl des Objekts auf Wunsch in Rot an. So geht ein präzises Maskieren ganz leicht.
Sprache: Englisch; Betriebssystem: iOS; Preis: 0,89 Euro

> www.pocketpixels.com


Wer sich viel in sozialen Netzen wie Facebook oder Twitter rumtreibt, sollte sich diese Instagram-Alternative auf das Smartphone beamen: Sie erlaubt es, Fotos mit den Freunden zu teilen. Nach der Anmeldung kann der Anwender Bilder hochladen, mit Spezialeffekten versehen und anschließend an seine Freunde senden.
Sprache: Englisch; Betriebssystem: Android, iOS; Preis: gratis

> http://photobucket.com/mobile


Die App ist bei uns bekannt geworden, als Netzwerk-Krösus Facebook für sie fast eine Milliarde Dollar zahlte. Kein Wunder, denn sie bietet viele Effekte für Fotos und eignet sich prima dazu, Schnappschüsse mit Freunden und Bekannten zu teilen.
Sprache: Deutsch; Betriebssystem: Android, iOS; Preis: gratis

> www.instagram.com



Künstler können sich mit dieser Anwendung mal so richtig austoben. Mit 15 tollen Effekten verleiht der Anwender seinen Bildern das Aussehen von Bleistiftzeichnungen, Ölgemälden oder Holzschnitten. Auch für Video-Fans stehen Funktionen an Bord, die das Ausprobieren lohnen – zum Beispiel, einen Kurzfilm als Comic ablaufen zu lassen.
Sprache: Englisch; Betriebssystem: Android, iOS; Preis: 1,49 Euro (Android), 1,79 Euro (iOS)

> www.jezny.com

zur Startseite

von
erstellt am 16.Okt.2014 | 05:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen