zur Navigation springen

Christiansens Netzwelt : Verschmähte Youtube-Videos: Die Abgründe eines Filmarchivs

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Youtube bietet Unmengen an Videos, doch manche verschwinden in der Tiefe des Archivs – ignoriert und ungesehen. Projekte wie „Underviewed“ graben die ungeliebten Clips wieder aus.

von
erstellt am 13.Feb.2015 | 06:45 Uhr

Das sind mal Zahlen: Jede Minute werden rund 300 Stunden Videomaterial auf Youtube hochgeladen. Wenn also bei der Videoplattform 300 Stunden in eine Minute passen, haben wir dann 12,5 Tage gewonnen oder erneut eine Minute mit viel zu viel Sinnlosem vollgequetscht? Nicht falsch verstehen – ich kann einem Kurzfilmchen (ob nun stolpernde Katzen oder tanzende Babys) durchaus manchmal etwas abgewinnen. Doch sollte man nicht einfach mal wieder ganz altmodisch im Kino dem Alltag entfliehen – wo eine Minute tatsächlich noch eine Minute ist und die gewohnte Couch weit weg – statt sich bei der allabendlichen Ablenkung auf die Fast-Food-Variante der Unterhaltung zu verlassen? Und: Wer soll sich das alles ansehen?

Die nahezu unvorstellbar große Zahl von einer Milliarde monatlicher Nutzer beispielsweise könnte da schon einiges reißen. Schaffen sie aber irgendwie nicht. So manche Schätzchen werden von der Internet-Gemeinde komplett ignoriert.

In den Tiefen des Youtube-Archivs kann man sie finden. Oder auf Seiten, deren Macher ihr Herz für diese armen Würste der Filmchenwelt entdeckt haben: Projekte wie „Underviewed“ oder „Petit Tube“ zeigen die verschmähten Filmschnipsel. Sie suggerieren uns, dass die Zeit, die wir vor den – mal mehr, meist aber eher weniger guten – Videoclips verbringen, nicht verschwendet ist. Im Gegenteil: Wir können Gutes tun, indem wir die ersten sind, die den Clip ansehen. Welch romantische Vorstellung, die jeglichen Zeitdrucks entbehrt.
In diesem Sinne: Happy Birthday, Youtube! Vielleicht schenkt ja der ein oder andere Nutzer einem ignorierten oder einfach in seiner Sinnlosigkeit unübertroffenen Video zur Feier des Tages einen Geburtstags-Klick.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen