zur Navigation springen

Maas’ Netzwelt : Streetview zum Selberbasteln

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flanieren, ohne das Haus zu verlassen: Virtuelle Weltentdecker tragen jetzt Pappe.

Do-it-Yourself ist ja wieder schwer angesagt: Die Leute beizen ihre alten Schränke selbst ab, nähen, stricken, backen Brot. 2014 kann sich der trendbewusste Technik-Freund sogar seine eigene Virtual-Reality-Brille zusammenbauen – aus Pappe. Und ist damit bestens ausgerüstet für virtuelle Spaziergänge durch die Straßen bei Google Streetview.

Das Ganze heißt „Project Cardboard“, erfunden hat es natürlich Google. Anfangs sieht das Set aus wie eine Büchersendung, ausgepackt lässt sich die Pappbrille mit etwas Geschick und wenigen Handgriffen zusammenbauen: aus Pappkarton, zwei Linsen, zwei Magneten, etwas Klettband, einem Gummiband – und einen Android-Smartphone, das übrigens nicht mitgeliefert wird. Der Charme einer Lochkamera trifft virtuelle Wirklichkeiten.

„Cardboard“ funktioniert wie ein klassisches Stereoskop: Dem linken und dem rechten Auge werden zwei leicht versetzte Bilder gezeigt, so entsteht ein räumlicher Eindruck. Die „Cardboard“-App, die vorher installiert werden muss, wertet die Lagesensoren des Smartphones aus. Das heißt: Wenn der Träger der Brille seinen Kopf bewegt, ändert sich auch das Bild. 

Erstmals wurde die Pappbrille schon auf Googles Entwicklerkonferenz I/O im Juni vorgestellt – und gleich an die Anwesenden verteilt. Im Netz lassen sich seitdem Nachbauten kaufen. Jetzt macht der Internetkonzern ernst. Fast. Passend zu Weihnachten hat Google ein Easter Egg bei seinem Dienst Street View versteckt – so nennen Software-Entwickler kleine Besonderheiten in Computerprogrammen. Wer eine Pappbrille hat, kann also durch fremde oder bekannte Städte flanieren, ohne das Haus zu verlassen. Virtuelle Weltentdecker tragen jetzt Pappe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen