zur Navigation springen

Fligges Netzwelt : Software für die Hosentasche

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Vom Passwort-Manager bis zur Bildbearbeitung – viele Programme passen mittlerweile auf USB-Sticks.

von
erstellt am 16.Apr.2015 | 05:00 Uhr

Schlüssel, Handy, Portemonnaie – machen Sie auch diesen Check, wenn Sie das Haus verlassen? Der USB-Stick gehört bei mir mittlerweile dazu. Speicherplatz für unterwegs ist praktisch. Und genauso praktisch sind sogenannte Portables – Programme, die sich ohne Installation über einen USB-Stick ausführen lassen.

Mit „KeePass Password Safe“ gibt es zum Beispiel einen von der Fachpresse gelobten Passwort-Manager auch für die Hosentasche. Mit dem Tool muss man sich nur noch ein Codewort als Zugang für eine Datenbank sicherer und komplexer Passwörter merken. Dank „GIMP Portable“ lassen sich auf jedem Rechner Bilder bearbeiten. Und auch Betriebssysteme passen mittlerweile auf USB-Sticks. Ob „Ubuntu“ oder „Mint“ – diverse Linux-Distributionen gibt es als Portable-Versionen. Wer ein Komplettpaket sucht, ist mit der „Portable Apps Suite“ gut bedient. Sie enthält USB-Versionen für Browser, Mailclient und Virenscanner. Über ein Menü lassen sich viele zusätzliche Apps installieren. Das ist dann gleich ein ganzer „Schlüsselbund“ an Software. Nur dran denken und in die Tasche packen – das muss der Software-Nerd auch ohne Technik schaffen.

> Surftipp: www.portableapps.com (engl.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen