zur Navigation springen

In eigener Sache : Serverprobleme behindern WhatsApp-Newsletter

vom

Ein technischer Fehler sorgt dafür, dass die Onlineredaktion seit Montagabend keine Nachrichten mehr verschicken kann.

Liebe Abonnenten des sh:z-WhatsApp-Newsletters,

aufgrund eines technischen Fehlers können wir Ihnen seit Montagabend keine Nachrichten mehr schicken. Unser Partner „WhatsService“ hat Serverprobleme und arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung. Bis heute Abend soll der Dienst wieder wie gewohnt laufen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Wie funktioniert der Newsletter?

Der sh:z bietet mit seinem neuen WhatsApp-Service die Neuigkeiten des Tages morgens zwischen 7 und 8 Uhr und abends zwischen 17 und 18 Uhr schnell und kompakt auf einen Blick. Zudem informieren wir Sie über wichtige Ereignisse mit Eilmeldungen.

Ist der Service kostenlos?

Ja, ist er. Wir freuen uns, Sie kostenlos über die Nachrichten des Tages zu informieren.

Wie oft werden Nachrichten verschickt?

Wir senden Ihnen zwei Mal täglich von montags bis freitags die interessantesten und wichtigsten Themen aus Ihrer Nähe und der ganzen Welt auf Ihr Handy. Außerdem halten wir Sie mit Eilmeldungen sofort auf dem Laufenden.

Wie lange dauert es, bis die erste Nachricht ankommt?

Alle Neuregistrierungen werden sofort bearbeitet. Es kann bis zu einem Tag dauern, ehe Sie den Newsletter erhalten. Wir senden Ihnen eine Begrüßungsnachricht nach der Anmeldung.

Was mache ich, wenn ich keine Nachrichten bekomme?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es gerade in der Anmeldephase wegen der großen Resonanz bis zu einem Tage dauern kann, bis wir Ihre Anmeldung verarbeitet haben.

Sollten Sie unseren Newsletter nach zwei Tagen nicht erhalten, schreiben Sie uns bitte über WhatsApp eine kurze Nachricht. Wir kümmern uns sofort.

Bitte beachten Sie, dass es manchmal auch zu Störungen im WhatsApp-Dienst kommen kann.

Wird auch Werbung verschickt?

Nein, wir versenden keine Werbung. Sie erhalten Nachrichten und Eilmeldungen von uns.

Was passiert mit meiner Handynummer und meinen Daten?

Ihre Telefonnummer wird selbstverständlich vertraulich behandelt. Sie wird ausschließlich für den WhatsApp-Newsletter genutzt. Ihre Telefonnummer wird nicht weiter gegeben.

Unser WhatsApp-Newsletter wird mit dem Dienstleister WhatsBroadcast umgesetzt. Der Messenger von WhatsApp wird als Chat-Plattform genutzt; es besteht keine Kooperation mit WhatsApp.

Alle Server von WhatsBroadcast stehen in Deutschland.

Informationen zu den Datenschutzrichtlinien des sh:z finden Sie hier.

Wie kann ich den Service unterbrechen oder abbestellen?

Zum Unterbrechen senden Sie über WhatsApp die Nachricht „Stopp“. Danach bekommen Sie keinen Newsletter mehr. Chatten ist aber weiterhin möglich. Zum erneuten Beginn bitte einfach „Start“ senden.

Wenn Sie möchten, dass alle Daten gelöscht werden, senden Sie bitte Alle Daten entfernen (ohne Anführungszeichen). Sollten Sie danach den Newsletter erneut beziehen wollen, müssen Sie sich komplett neu registrieren.

Sehen die anderen Leser auch meine Nachricht, wenn ich Ihnen schreibe?

Nein, andere Leser sehen nicht Ihre Nachrichten, die Sie an uns senden. Der Chat ist nur zwischen Ihnen und shz.de.

Ich war schon einmal für den Newsletter angemeldet, bekomme ihn aber nicht mehr. Was muss ich machen?

In den letzten Monaten gab es zwei größere technische Umbauten bei unserem Service. Dabei kam es leider zu Störungen und Schwierigkeiten bei der Anmeldung.

Bitte löschen Sie alle sh:z-Nummern aus Ihren Handy-Kontakten und melden Sie sich komplett neu an. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

 

Mehr Informationen zu den Newslettern des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z) finden Sie auf www.shz.de/newsletter.

 

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2015 | 10:10 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen